Unsere Partner

Borneo Orang-Utan Survival (BOS) Schweiz

Während ihrer Südostasien-Reisen hat Aline die Auswirkungen der Palmölindustrie und den schwindenden Lebensraum der Orang-Utans mit eigenen Augen gesehen. Am Horizont erstrecken sich über hunderte von Quadratkilometer Palmplantagen. Eine Fläche, die eigentlich mit prachtvollem Regenwald überwuchert sein sollte. Ein riesiges Dickicht aus einer unbeschreiblichen Flora, in der man Geräusche von Tieren und den Rufen der spielenden Orang-Utans lauschen können müsste. Bilder, die bewegen und nachdenklich stimmen. Aline sind diese Bilder auch einige Jahre nach ihrer Reise noch stark präsent. Dass wir eine Organisation wie BOS Schweiz unterstützen, die sich dieser Problematik annimmt, ist eine Herzensangelegenheit.

Der Verein Borneo Orangutan Survival Schweiz (BOS) setzt sich für den Schutz von Orang-Utans und deren Lebensraum - den Regenwald in Indonesien - ein. In der Region Leben heute nur noch ca 50 - 60'000 Orang-Utans. Die massive Abholzung, die enorme Produktion von Palmöl und die illegale Jagd auf Orang-Utan-Mütter zum Verkauf ihrer Babys gefährden das Überleben der Menschenaffen akut.

BOS rettet Orang-Utans, rehabilitiert verwaiste Babys und verletzte Tiere in zwei Auffangstationen und bereitet sie anschliessend auf die Auswilderung vor. Zudem setzt sich der Verein für die Wiederaufforstung von Regenwaldflächen in den Schutzgebieten Mawas und Samboja Lestari ein. BOS unterstützt auch medizinische Einrichtungen und Bildungsstätten für die lokale Bevölkerung. Bei vielen Aufgaben kooperiert BOS mit den lokalen Gemeinschaften und Gruppen naher der Rettungsstationen oder rund um die Auswilderungsgebiete. Das Ziel ist, die Einheimischen für den Arten- und Regenwaldschutz zu sensibilisieren. So wird der langfristige Erfolg der Projekte sichergestellt.

FellHerz

Seit 2009 konzentrieren sich FellHerz, eine Namenskombination der Gründerinnen Beate Fellner und Sonja Herzog, auf die Umsetzung grafischer Konzepte mit umweltfreundlichen Farben auf Wasserbasis. Die Münchnerinnen bedrucken von Hand Bio-Baumwolle-Shirts der Firma ThokkThokk mit unkonventionellen und fantasievollen Motiven.

Das Label FellHerz ist für uns Liebe auf den ersten Blick. Entdeckt haben wir das Label bei der Bestellung der ThokkThokk Produkte. Die einzigartigen Designs sind modisch und sprechen unsere Herzen an. Für uns steht FellHerz für mehr Liebe und Fröhlichkeit im Leben.

Forever Kids Kenya


Wir sind begeistert von Menschen, welche sich uneigennützig für Schwächere einsetzen. Für uns hat Bildung einen hohen Stellenwert und wir erachten es als essentiell, Erwachsenen und Kindern durch Bildung eine bessere Perspektive zu ermöglichen. Aline kennt denn Verein Forever Kids Kenya schon länger. Die Wege von Aline und Pia, einem Gründungsmitglied, haben sich in Teenager-Jahren immer wieder gekreuzt.

Forever Kids Kenya wurde 2013 gegründet und unterstützt das Milele Education Centre in Mombassa. Dadurch erhalten vielen Kindern aus den Slums Zugang zu Bildung, einer Mittagsmahlzeit und den Betreuungs- und Freizeitangeboten.

Die Schule eröffnete im Januar 2013 mit 80 Kindern, inzwischen sind es rund 300. Alle Spenden des Vereins kommen zu 100% der Schule zu Gute.

Wir unterstützen den Verein, weil wir aus erster Hand wissen, wie die Spenden eingesetzt werden und weil wir mit eigenen Augen sehen, wie sich der Verein mit Herzblut und unglaublicher Leidenschaft für bessere Zukunftsperspektiven der Kinder in Kenia einsetzen.

Grand Step Shoes

Wer bequeme Schuhe tragen will, tut gut daran einem Produzenten zu vertrauen, der Füsse von der Pike auf kennen. Denn perfekter Tragekomfort setzt die Kenntnis der Anatomie des Fusses voraus und die Fähigkeit, die richtigen Materialien zu wählen. Dieses Know-how hat Grand Step!

Seit 25 Jahren setzt sich Grand Steps Shoes für ökologische, natürlich Materialien, umweltbewussten Umgang und nachhaltige Verarbeitung entlang der ganzen Wertschöpfungskette, sowie faire Arbeitsbedingungen und respektvollen Umgang miteinander, ein.

Uns begeister die Offenheit und die Transparenz im Herstellungsprozess. Auch wenn beim Produzenten bereits ein sehr hohes Verständnis und viele Bemühungen im Bereich einer umweltschonenden Herstellung sowie einer langfristigen und nachhaltigen Wirkung existiert, so wissen Sie auch exakt, wo die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen liegen.

HempAge


HempAge AG ging 1999 aus einer Fusion von Colour Connection und Hanfzeit hervor. HempAge konzentriert sich hauptsächlich auf die Produktion und den Vertrieb von ökologisch hergestellten Textilien aus Hanf und organischer Baumwolle. Dabei möchte das Unternehmen die Hanffaser - trotz der höheren Kosten im Vergleich zur Baumwollproduktion – für den Textilbereich wieder finanziell attraktiv machen. HempAge beteiligt sich deshalb an einer Forschungsgesellschaft, um den technologischen Fortschritt in der Verarbeitung von Hanf voranzutreiben.

Hanf als Material hat uns von Beginn an stark interessiert. Die Herausforderung bestand darin, eine Marke zu finden, die eine komplette Kollektion anbietet, welche sowohl vom Stil wie auch vom Preis her zu unseren Vorstellungen passt. Durch Zufall sind wir im Internet auf HempAge aufmerksam geworden und sind seit dem ersten Besuch auf der Webseite vom Sortiment des Herstellers begeistert.

Hydrophil

Hydrophil bedeutet soviel wie wasserliebend. Ohne Wasser kein Leben! Wasser ist neben der Luft zum Atmen die wichtigste Ressource für Pflanzen, Tiere und Menschen. Die drei Gründer Sebastian, Christoph und Wanya starteten 2013 mit einem Blogg zum Thema Wasser und leisten heute mit dem Projekt Hydrophil einen grossen Beitrag im verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser.
Alle Produkte sind aus nachwachsenden Rohstoffen die ohne künstliche Bewässerung gedeihen. Es wird auf tierische Erzeugnisse und Tests an Tieren verzichtet, wofür das PETA-Gütesiegel an Hydrophil verliehen wurde. Damit die Arbeitsschritte fair entschädigt werden, kümmern sich die drei Unternehmer gleich selbst um die gesamte Wertschöpfungskette.

ONNO


ONNO setzt auf klassische Schnitte und Unifarben. Das amerikanische Unternehmen stellt in einem kleinen Familienbetrieb in Tai’an (China) T-Shirts aus Bambus und Hanf her. Mit einem neuen Partner in Indien arbeitet ONNO an der Entwicklung von T-Shirts aus Bio- und Pimabaumwolle. Die Produktionsstätte in Tai’an wurde erst kürzlich zu Gunsten der Mitarbeitenden in deren Wohnort verlegt, um den Arbeitsweg deutlich zu verringern und die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Zudem legt ONNO grossen Wert auf lokale Zulieferer. So wird beispielsweise der Hanf von einem Farmer bezogen, der in der Nähe der Fabrik seine Plantage bewirtschaftet.

ONNO gehört zu den ersten Marken, die wir in unser Sortiment aufgenommen haben. Uns gefallen die schlichten Schnitten und die tollen Unifarben. Beeindruckt hat uns die Leidenschaft der ONNO-Verantwortlichen für Umwelt- und Sozialverträglichkeit.

 

Swedish Stockings

Swedish Stockings steht für hochwertige Strumpfwaren und produziert moderne und sorgfältig hergestellte Strumpfhosen, die eine nachhaltige Wirkung haben. Nach dem Motto Qualität statt Quantität verwenden die beiden Grünerdinnen Lynn und Nadja ausschliesslich selektierte biologische oder recycelte Materialien. Diese Materialien werden eingeschmolzen und neu aufbereitet in Israel und in Italien in einer hochmodernen Fabrik wird das Garn zu Strumpfwaren verarbeitetet.

Die Kombination aus technischer Innovation und den verwendeten Materialien passt zum Konzept von 5th of June. Bei uns sollst Du möglichst wenig einkaufen; dafür immer mit der Garantie, dass die Produkte langlebig sind. 

 

ThokkThokk

Design kombiniert mit Nachhaltigkeit? Was vielleicht unvorstellbar klingt, bietet das Münchner Designer-Label ThokkThokk. Minimalistische und energiegeladene grafische Designs treffen auf Biobaumwolle und fair produzierte Textilien aus Fabrikationsstätten in Indien und der Türkei. Im Druckbereich setzt ThokkThokk auf wasserbasierte, schadstofffreie und umweltfreundliche Farben.
ThokkThokk setzt auf eine vernünftige Preisstruktur und produziert zu den Hauptprodukten eine im 6-Monatsrhythmus wechselnde Linie mit renommierten Designern aus der ganzen Welt.

Beim Recherchieren sind wir auf das trendige Label ThokkThokk gestossen. Nachhaltigkeit und Mode treffen hier formvollendet zusammen. Uns gefällt der Stil und die inspirierenden Prints. ThokkThokk setzt sich aktiv gegen Kinderarbeit ein und finanziert eine ‚Brückenschule‘, um Kinder mit Bildungsdefiziten auf den Übertritt in eine staatliche Schule vorzubereiten.

Tragwert

Eine Handtasche ist mehr als ein Accessoire. Tragwert überzeugt durch die herausragende Kombination von nachhaltigen Materialien und Design zu einem Preis, den sich jeder leisten kann.Alle Handtaschen sind zu 100% aus veganem Leder und organischer Baumwolle. Veganes Leder wird oft aus Rohöl hergestellt. Bei Tragwert besteht das vegane Leder aus Polyurethan (PU), das auf Wasserbasis hergestellt ist. Dabei wird bei der Produktion kein schädliches Dioxin ausgestossen.

Mit veganem Leder bleibt der unverkennbare Lederlook erhalten, ohne dass Tiere und Umwelt dafür leiden müssen. Tragwert Taschen sind PETA zertifiziert. Die Handtaschen sind schlicht tragwert und exklusiv in der Schweiz bei 5th of June erhältlich.

Tunaweza Women Group, Kenia
Der Kontakt kam über Forever Kids Kenya zustande. Als wir uns über die gemeinsame 5ojCares Aktion unterhielten, haben wir uns bei Mark, dem Schulleiter des Milele Education Centre, nach Näherinnen erkundigt, die möglicherweise für uns Rucksäcke nähen könnten. Mark berichtete uns von Tunaweza Women. Eine Gruppe von handicapierten Frauen, die mit viel Mut und einer eigenen Idee den Schritt in die Selbständigkeit gewagt haben. Die Bedeutung von Tunaweza Women Group ist sinngemäss ‘we can do it women’. Durch die Kombination und Verwertung von Abfallplastik, Karton, Papier und Recycling-Stoff, stellen die Frauen Accessoires und Taschen her. Die Produkte werden auf lokalen Märkten in Kenia verkauft. Das Handwerk erlernten die Tunaweza Woman in einem sozialen Projekt, das Frauen in den Slums von Kenia unterstützt.

Mark erzählte den Tunaweza Frauen von unserer Idee mit dem Webshop und dass wir ihre Rucksäcke gerne in der Schweiz verkaufen würden. Dies löste viel Begeisterung aus. Bald würden sie ihre Produkte nicht nur auf lokalen Märkten in Kenia verkaufen, sondern auch in Europa. Mit Stolz und grossem Engagement nähten die Tunaweza Frauen nun Rucksäcke für den Export in die Schweiz.

Durch den Verkauf dieser Rucksäcke in unserem Store, möchten wir die Lebensumstände dieser Frauen und deren Familien durch ein stabiles Einkommen verbessern. Was uns im ersten Augenblick nicht bewusst war: 5oj steckt noch in den Kinderschuhen und trotzdem konnten wir 1000 Kilometer von uns entfernt auf einigen Gesichtern ein Lächeln zaubern. Das Bild von Mark mit den stolz lächelnden Frauen und seine Erzählungen über die Reaktion der Tunaweza Frauen haben uns sehr bewegt und tief berührt.

Xiro


Nachhaltigkeit in der Jeansproduktion? Bei der Fertigung eines paar Jeans verarbeitet Xiro ausschliesslich Denimstoff aus organische Baumwolle und es kommen keine zusätzlichen Chemikalien zur Anwendung. Zur Verarbeitung von raw Denim, dem ungewaschenen Jeansstoff, benötigt Xiro null (0) Liter Wasser, um eine Jeans zu fertigen.

Die jungen Unternehmer von Xiro setzen auf Nähe zu den Produktionsstandorten und deren Mitarbeitende. Die Jeans werden in kleinen Nähfabriken in Galicien, Spanien, hergestellt. Durch die Nähe zum Produkt garantiert Xiro ihren Kunden eine klare Nachvollziehbarkeit in der gesamten Produktionskette.