Hydrophil - Zahnbürsten für Klimaschutz, Ökobilanz und soziale Verträglichkeit

Ich packe in meinen Rucksack: Ein Seifensäckchen. Ich packe in meinen Rucksack: Ein Seifennetz und eine Bambus Zahnbürste von Hydrophil. Ein Brand, bei dem wasserneutral, vegan und fair als Eigenschaften im Fokus stehen. Entdecke mit uns Hydrophil.

Während 12 Monaten schreiben wir in unserem Store aus purer Lust, unseren Horizon zu erweitern. Dabei schauen wir hinter die Kulissen von 5th of June und seinen Partnern und erzählen die Geschichten hinter den Produkten.
Ein ehrlicher und auch kritischer Blick auf das eigen Tun und Handeln.

Vom Bambus zur nachhaltigen Zahnbürste

Ein klares Statement vorab: Wenn wir hier den Bambus loben und wertschätzend, dann gilt dies in erster Linie für die beschriebenen Zahnbürsten und deren Effekte. In der Textilproduktion ist Bambus aufgrund der Verarbeitung zu einer Textilfaser umstritten. Wenn von Textilien aus Bambus die Rede ist, handelt es sich nahezu immer um Bambus-Viskose, die in einem chemischen Prozess hergestellt wird. Wir gehen an dieser Stelle nicht näher darauf ein. Stehen aber bei Fragen zu diesem Thema sehr gerne zur Verfügung.

Auf ihrer Webseite beschreibt sich das Mittelgrosse Unternehmen um die 3 Gründer Sebastian Bensmann, Christoph Laudon und Wanja Johannes Weskott mit folgender Vision: Hydrophil erschafft neu gedachte und nachhaltige Hygieneprodukte. Produkte, die dazu dienen sollen, den Blick für die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenknappheit zu weiten. Wir wollen schöne Dinge mit schönen Dingen erreichen. Die drei Gründer teilen eine gemeinsame Vision: die Produktion eines nachhaltigen Vollsortiments fürs Badezimmer - wasserneutral, vegan & fair.

Wenn die drei von Ressourcenknappheit sprechen, dann liegt die Aufmerksamkeit beim Wasser. Gut 2/3 unseres Planeten ist mit Wasser bedeckt, wobei lediglich 3% davon Süsswasser und damit trinkbares Wasser ist.

Es verwundert nicht, dass aus dieser Betrachtung ein Produkt aus Bambus entstanden ist. Die Pflanze selbst bietet wunderbare Eigenschaften und gehört zu den schnellst wachsenden Pflanzen. Bambus mit seiner natürlichen Eigenschaft ist antibakteriell, was sich als perfekte Voraussetzung für ein innovatives Hygieneprodukte anbietet. Ideale Wachstumsbedingungen findet der Moso-Bambus in den Anbauregion bei Lishui.  Bamus kann eine Höhe von bis zu 20 Metern erreichen. In ihrer etwa zweijährigen Wachstumsphase bindet eine Pflanze, aus welche zirka 1000 Zahnbürsten entwachsen, wesentlich mehr Co2 als heimische Bäume. Damit ist der Maso Bambus ein echter Superheld in Sachen Klimaschutz und Ökobilanz.

Klimaschutz, Ökobilanz und soziale Verträglichkeit


Wenn das Wort Nachhaltigkeit ausgesprochen wird, dann ist das Material und die Herstellung das eine. Die Prozesse der Veredelung und der Transport zum Endverbraucher das andere. Diesbezüglich verfolgt Hydrophil einen möglichst ganzheitlichen Ansatz. So erklärt Christoph in einem Interview, dass man dort produziere, wo es am meisten Sinn ergibt. Es sei spannender, dort anzusetzen wo das Ursprungsmaterial herkommt. Insbesondere in einem Land in welchem faire Bedingungen und die Einhaltung von Arbeitsrechten nicht selbstverständlich sind, sei es umso wichtiger, sich vor Ort für die Schaffung eines Bewusstseins für Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen einzusetzen. Dass diese Bedingungen auch eingehalten werden, davon überzeugen sich die drei Gründer mindestens einmal jährlich persönlich vor Ort. In Deutschland sei man in Sachen faire Arbeitsbedingungen deutlich weiter als in anderen Ländern. In China kann Hydrophil gem eigenen Angaben viel bewegen. Konkret beschreiben die Gründer, dass die Auswahl der Produktionspartner auf einer langfristigen Zusammenarbeit beruht, die Mitarbeitenden vor Ort eine Bezahlung erhalten, die 20% über dem Mindestlohn liegt. Weiter setzt sich Hydrophil für die notwendige Arbeitsschutzkleidung ein und sorgt für die Einhaltung des Mindestalters von 18 Jahren. Und dann schliesst sich der (Wasser-)Kreislauf von Hydrophil damit, dass sie 10% der Gewinne an den gemeinnützigen Verein Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. spenden. Viva von Agua engagiert sich für den Zugang zu sauberem Trinkwasser für Menschen in Ländern des globalen Südens.

Übrigens, Viva con Agua gibt es auch in der Schweiz (https://www.vivaconagua.ch/home)

Meine Zahnbürste hat mittelweiche Borsten und ein grün eingefärbter Griff. Nach jeder Reinigung spüle ich die Borsten gut unter dem Wasser aus und lasse es in meinem Wasserglas stehen. Für unterwegs nutze ich ein Bambusrohr, um die Zahnbürste zu transportieren. Es ist mit Lüftungslöcher versehen, somit lässt sich ein muffeliger Geschmack vermeiden. Und zu Letzt habe ich die Duschseife entdeckt. Diese transportiere ich in ein einem Seifennetz, welches ich auch gleich zum Duschen gebrauche. Die Seife schäumt darin wunderbar auf während die feste Oberflächenstruktur deine Haut von alten Schüppchen befreit und sie erstrahlen lässt.

 

Ich packe in meinen Rucksack: Ein Seifensäckchen.
Ich packe in meinen Rucksack: Ein Seifensäckchen und eine Bambus Zahnbürste von Hydrophil.


Was gehört fix zu Deinem Gepäck dazu, wenn Du verreist?


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen